1. Home
  2. Familien-Spiele
  3. Lauf- und Würfelspiele
  4. Velo City
Hotline: +49 (88 22) 94873-0 | E-Mail: service@spieltruhe.de
"
Abacus 

Velo City

Artikelnummer: 01-168
Velo City
Velo City
Velo City
Abacus 

Velo City

Artikelnummer: 01-168
29,99 €
inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten
Lieferbar ab 21.10.2018
Sie wünschen eine telefonische Beratung?
Nutzen Sie unseren Rückruf-Service
  • Produktinformationen
    Jeder Spieler führt ein Team mit Fahrradkurieren. Kommt er an die Reihe, würfelt er mit seinem Teamwürfel, um einen beliebigen seiner Kuriere dem Ziel näher zu bringen. Entscheidet er sich vor dem Würfeln für ein bestimmtes Feld mit einem Pulk von Kurierfahrern, darf er mehrere Teamwürfel werfen. Das erhöht die Auswahl, mit welcher Würfelzahl er ziehen kann. Nachteil ist, dass er fremde Fahrradkuriere mitziehen muss. Ein zusätzlicher Energiewürfel verhilft zu größerer Auswahl und eventuell zu einem entscheidenden Vorstoß. Velo City ist also ein Würfelspiel, bei dem es mindestens genau so sehr auf überlegte Züge ankommt, wie auf das Würfelglück. Man kann seinen Mitspielern immer wieder ein Schnippchen schlagen, darf sich dann aber nicht wundern, wenn man selbst zum Ziel wird. Eine kurze Spieldauer, viel Interaktion und der hohe Wiederspielreiz machen das Spiel interessant. Wenn ein Spieler an die Reihe kommt, führt er seinen Zug vollständig aus. Danach ist sein linker Nachbar an der Reihe. Zu Beginn seines Zuges entscheidet sich der Spieler, ob er eine Solofahrt oder eine Pulkfahrt ausführen möchte. Danach würfelt er und zieht einen seiner Fahrradkuriere. Bei einer Solofahrt muss der Spieler sich erst nach dem Würfeln entscheiden, mit welchem seiner Fahrradkuriere er die Solofahrt ausführen möchte. Bei einer Pulkfahrt muss sich der Spieler vor dem Würfeln für ein Feld entscheiden, auf dem sich außer einem seiner Fahrradkuriere mindestens ein weiterer Kurier aus einem anderen Team befindet. Wenn der erste Fahrradkurier die Ziellinie überquert, wird er auf das grüne Zielfeld gestellt, das am weitesten von der Ziellinie entfernt ist. Das ist der erste Platz. Danach folgen die Zielfelder für den zweiten bis hin zum achten Platz. Damit wird die Platzierung der Kuriere für das Spielende angezeigt. Jeder Fahrradkurier darf die Ziellinie nur durch einen Zug mit seinem eigenen Teamwürfel überqueren. Wenn ein Fahrradkurier die Ziellinie überquert, darf kein anderer Kurier, auch nicht aus demselben Team, im Windschatten mitfahren. Das Spiel endet sofort, wenn die acht grünen Zielfelder hinter der Ziellinie mit Fahrradkurieren besetzt sind. Es gewinnt derjenige Spieler, der die meisten Fahrradkuriere ins Ziel gebracht hat.

    Altersangabe: 8
    Spieler: 3 - 7
    Dauer: 45
    Erscheinungsjahr: 2011
    Spieltyp: Würfelspiel
    Maße: 30x30x7cm [LxBxH]
    Verlag: Abacus
    Autor: Nunn, Kevin G.

    Achtung! Nicht für Kinder unter 3 Jahren geeignet.
    Achtung! Erstickungsgefahr wegen verschluckbarer Kleinteile.
    Verpackung ist kein Spielzeug, bitte vor dem Spielen entfernen

Produktinformationen
Jeder Spieler führt ein Team mit Fahrradkurieren. Kommt er an die Reihe, würfelt er mit seinem Teamwürfel, um einen beliebigen seiner Kuriere dem Ziel näher zu bringen. Entscheidet er sich vor dem Würfeln für ein bestimmtes Feld mit einem Pulk von Kurierfahrern, darf er mehrere Teamwürfel werfen. Das erhöht die Auswahl, mit welcher Würfelzahl er ziehen kann. Nachteil ist, dass er fremde Fahrradkuriere mitziehen muss. Ein zusätzlicher Energiewürfel verhilft zu größerer Auswahl und eventuell zu einem entscheidenden Vorstoß. Velo City ist also ein Würfelspiel, bei dem es mindestens genau so sehr auf überlegte Züge ankommt, wie auf das Würfelglück. Man kann seinen Mitspielern immer wieder ein Schnippchen schlagen, darf sich dann aber nicht wundern, wenn man selbst zum Ziel wird. Eine kurze Spieldauer, viel Interaktion und der hohe Wiederspielreiz machen das Spiel interessant. Wenn ein Spieler an die Reihe kommt, führt er seinen Zug vollständig aus. Danach ist sein linker Nachbar an der Reihe. Zu Beginn seines Zuges entscheidet sich der Spieler, ob er eine Solofahrt oder eine Pulkfahrt ausführen möchte. Danach würfelt er und zieht einen seiner Fahrradkuriere. Bei einer Solofahrt muss der Spieler sich erst nach dem Würfeln entscheiden, mit welchem seiner Fahrradkuriere er die Solofahrt ausführen möchte. Bei einer Pulkfahrt muss sich der Spieler vor dem Würfeln für ein Feld entscheiden, auf dem sich außer einem seiner Fahrradkuriere mindestens ein weiterer Kurier aus einem anderen Team befindet. Wenn der erste Fahrradkurier die Ziellinie überquert, wird er auf das grüne Zielfeld gestellt, das am weitesten von der Ziellinie entfernt ist. Das ist der erste Platz. Danach folgen die Zielfelder für den zweiten bis hin zum achten Platz. Damit wird die Platzierung der Kuriere für das Spielende angezeigt. Jeder Fahrradkurier darf die Ziellinie nur durch einen Zug mit seinem eigenen Teamwürfel überqueren. Wenn ein Fahrradkurier die Ziellinie überquert, darf kein anderer Kurier, auch nicht aus demselben Team, im Windschatten mitfahren. Das Spiel endet sofort, wenn die acht grünen Zielfelder hinter der Ziellinie mit Fahrradkurieren besetzt sind. Es gewinnt derjenige Spieler, der die meisten Fahrradkuriere ins Ziel gebracht hat.

Altersangabe: 8
Spieler: 3 - 7
Dauer: 45
Erscheinungsjahr: 2011
Spieltyp: Würfelspiel
Maße: 30x30x7cm [LxBxH]
Verlag: Abacus
Autor: Nunn, Kevin G.

Achtung! Nicht für Kinder unter 3 Jahren geeignet.
Achtung! Erstickungsgefahr wegen verschluckbarer Kleinteile.
Verpackung ist kein Spielzeug, bitte vor dem Spielen entfernen

Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

OK WEITERE INFOS