1. Home
  2. Familien-Spiele
  3. Lauf- und Würfelspiele
  4. Das verrückte Labyrinth: nachtleuchtend
Hotline: +49 (88 22) 94873-0 | E-Mail: service@spieltruhe.de
"
Ravensburger 

Das verrückte Labyrinth: nachtleuchtend

Artikelnummer: 29-235
Das verrückte Labyrinth: nachtleuchtend
Das verrückte Labyrinth: nachtleuchtend
Ravensburger 

Das verrückte Labyrinth: nachtleuchtend

Artikelnummer: 29-235
32,99 €
inkl. 16% MwSt. und zzgl. Versandkosten
Lieferzeit 10 Werktage
Sie wünschen eine telefonische Beratung?
Nutzen Sie unseren Rückruf-Service
  • Produktinformationen
    Die Jubiläumsedition bietet zwei Spielarten: eine Tag-Variante (Original) und eine Nacht-Variante. Durch den Leuchtfarbendruck kann man "Das Verrückte Labyrinth" damit auch gruselig im Dunkeln spielen, denn spielt man "Das leuchtende Labyrinth", schaltet man mitten im Spiel das Licht aus und das Labyrinth beginnt zu leuchten. Spielt man das Original, schaut sich jeder geheim die oberste Schatzkarte seines Stapels an. Sie zeigt den Schatz, den er als Erstes finden muss. Der aktive Spieler versucht auf das Feld im Labyrinth zu gelangen, das denselben Schatz wie seine aktuelle Schatzkarte zeigt. Dazu verschiebt man zuerst eine Reihe der Gängekarten im Labyrinth und ziehst danach seine Figur. Beendet man seinen Zug auf dem gesuchten Schatz, hat man ihn gefunden und legt die Schatzkarte offen neben seinen Stapel. Nun darf man sofort die nächste Schatzkarte anschauen. Sie zeigt das neue Ziel. Hat man alle seine Schätze gefunden muss man zurück zu seinem Startfeld. Kommt man als erster Spieler dort an, endet das Spiel sofort und dieser Spieler hat gewonnen. In der Variante "Das leuchtende Labyrinth" kann man die wertvollen Nachtschätze finden, die im Licht fast unsichtbar sind. Außerdem gibt es eine kostbare Münze zu gewinnen. Es gelten die Regeln des Grundspiels mit folgenden Änderungen: Es gewinnt, wer die meisten Schatzpunkte gesammelt hat. Da dieses Labyrinth nur im Dunkeln leuchtet, spielt man diese Variante in einem Raum, den man schnell abdunkeln kann. Das Spiel besteht aus 2 Phasen: 1. Tag-Phase (Licht eingeschaltet) und 2. Nacht-Phase (Licht ausgeschaltet). In beiden Phasen gelten die Schiebe- und Zugregeln des Grundspiels. Erst spielt man die Tag-Phase, dann wird das Licht ausgeschaltet und es folgt die Nacht-Phase. Sobald ein Spieler alle seine Schätze im Hellen gefunden hat, endet die Tag-Phase sofort. Schätze, die noch nicht gefunden wurden, verfallen. Diese Schatzkarten werden zurück in die Schachtel gelegt. Nun nehmen die Spieler ihre Nachtschätze auf die Hand und merken sich das Symbol (Sonne, Mond, Stern oder Blitz) auf ihren Spielfiguren. Jetzt wird das Licht ausgeschaltet. Der aktive Spieler sucht sich einen der vier Nachtschätze aus, schiebt eine Gängekarte ein, zieht seine Spielfigur usw. Hat man alle seine Nachtschätze gefunden, muss man zurück zu seinem Startfeld und darf zur Belohnung eine der drei Münzen aufdecken und zu sich nehmen. Dann berechnet jeder seine Schatzpunkte: Jeder gefundene Tagschatz bringt 1 Schatzpunkt. Jeder gefundene Nachtschatz bringt 2 Schatzpunkte. Wer das Spiel beendet hat, erhält zusätzlich die
    Schatzpunkte der aufgedeckten Münze (1, 3 oder 5 Schatzpunkte). Der Spieler mit den meisten Schatzpunkten gewinnt.

    Altersangabe: 7
    Spieler: 2 - 4
    Dauer: 30
    Erscheinungsjahr: 2016
    Spieltyp: Suchspiel
    Spielmerkmal: Nachtspiel
    Verlag: Ravensburger
    Autor: Kobbert, Max J.
    Illustrator: Krause, Joachim
    Sprache Anleitung: DE

    Achtung! Nicht für Kinder unter 3 Jahren geeignet.
    Achtung! Erstickungsgefahr wegen verschluckbarer Kleinteile.
    Verpackung ist kein Spielzeug, bitte vor dem Spielen entfernen.

Produktinformationen
Die Jubiläumsedition bietet zwei Spielarten: eine Tag-Variante (Original) und eine Nacht-Variante. Durch den Leuchtfarbendruck kann man "Das Verrückte Labyrinth" damit auch gruselig im Dunkeln spielen, denn spielt man "Das leuchtende Labyrinth", schaltet man mitten im Spiel das Licht aus und das Labyrinth beginnt zu leuchten. Spielt man das Original, schaut sich jeder geheim die oberste Schatzkarte seines Stapels an. Sie zeigt den Schatz, den er als Erstes finden muss. Der aktive Spieler versucht auf das Feld im Labyrinth zu gelangen, das denselben Schatz wie seine aktuelle Schatzkarte zeigt. Dazu verschiebt man zuerst eine Reihe der Gängekarten im Labyrinth und ziehst danach seine Figur. Beendet man seinen Zug auf dem gesuchten Schatz, hat man ihn gefunden und legt die Schatzkarte offen neben seinen Stapel. Nun darf man sofort die nächste Schatzkarte anschauen. Sie zeigt das neue Ziel. Hat man alle seine Schätze gefunden muss man zurück zu seinem Startfeld. Kommt man als erster Spieler dort an, endet das Spiel sofort und dieser Spieler hat gewonnen. In der Variante "Das leuchtende Labyrinth" kann man die wertvollen Nachtschätze finden, die im Licht fast unsichtbar sind. Außerdem gibt es eine kostbare Münze zu gewinnen. Es gelten die Regeln des Grundspiels mit folgenden Änderungen: Es gewinnt, wer die meisten Schatzpunkte gesammelt hat. Da dieses Labyrinth nur im Dunkeln leuchtet, spielt man diese Variante in einem Raum, den man schnell abdunkeln kann. Das Spiel besteht aus 2 Phasen: 1. Tag-Phase (Licht eingeschaltet) und 2. Nacht-Phase (Licht ausgeschaltet). In beiden Phasen gelten die Schiebe- und Zugregeln des Grundspiels. Erst spielt man die Tag-Phase, dann wird das Licht ausgeschaltet und es folgt die Nacht-Phase. Sobald ein Spieler alle seine Schätze im Hellen gefunden hat, endet die Tag-Phase sofort. Schätze, die noch nicht gefunden wurden, verfallen. Diese Schatzkarten werden zurück in die Schachtel gelegt. Nun nehmen die Spieler ihre Nachtschätze auf die Hand und merken sich das Symbol (Sonne, Mond, Stern oder Blitz) auf ihren Spielfiguren. Jetzt wird das Licht ausgeschaltet. Der aktive Spieler sucht sich einen der vier Nachtschätze aus, schiebt eine Gängekarte ein, zieht seine Spielfigur usw. Hat man alle seine Nachtschätze gefunden, muss man zurück zu seinem Startfeld und darf zur Belohnung eine der drei Münzen aufdecken und zu sich nehmen. Dann berechnet jeder seine Schatzpunkte: Jeder gefundene Tagschatz bringt 1 Schatzpunkt. Jeder gefundene Nachtschatz bringt 2 Schatzpunkte. Wer das Spiel beendet hat, erhält zusätzlich die
Schatzpunkte der aufgedeckten Münze (1, 3 oder 5 Schatzpunkte). Der Spieler mit den meisten Schatzpunkten gewinnt.

Altersangabe: 7
Spieler: 2 - 4
Dauer: 30
Erscheinungsjahr: 2016
Spieltyp: Suchspiel
Spielmerkmal: Nachtspiel
Verlag: Ravensburger
Autor: Kobbert, Max J.
Illustrator: Krause, Joachim
Sprache Anleitung: DE

Achtung! Nicht für Kinder unter 3 Jahren geeignet.
Achtung! Erstickungsgefahr wegen verschluckbarer Kleinteile.
Verpackung ist kein Spielzeug, bitte vor dem Spielen entfernen.

Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

OK WEITERE INFOS